Gartenträume - Traumgärten

kreuz&quer - Gespräche über Gott und die Welt im Livestream

Die neue Serie von «kreuz&quer» im 1. Halbjahr 2023 geht verschiedenen Aspekten rund um das Thema "Gartenträume - Traumgärten" nach. Gäste mit ganz verschiedenen Hintergründen berichten von ihren Erfahrungen.

Die Gespräche werden als Livestream angeboten. Den Link auf das Videofenster (Youtube) finden Sie dann jeweils hier auf der Homepage www.tecum.ch. Wer sich am Gespräch beteiligen möchte mit Fragen und Bemerkungen, kann sich von zu Hause aus mit der Chatfunktion dazu schalten. 

Gärten gehören zum Leben. Sie sind vielschichtig und haben die verschiedensten Funktionen. Sie dienen als Biotop, als Lebensraum für Pflanzen, Insekten, Kleintiere. Gleichzeitig sind sie Orte der Inspiration, wo man die Seele baumeln lassen kann und Erholung findet. Für wieder andere steht die Selbstversorgung im Vordergrund. Was gibt es Besseres als frisches Gemüse aus dem eigenen Garten? Die einen freuen sich an Wildblumenwiesen und andere bevorzugen wohlgeordnete und gepflegte Rosenstöcke. Mit allen Sinnen sind wir angesprochen, Düfte, Farben, Formen locken uns. Und nicht zuletzt sind es auch die religiösen Bezüge, der Garten Eden, das Hohelied der Liebe, welche den Garten zu einem Ort der Liebe, der Sehnsucht und der Fülle machen.


Nächste "kreuz&quer" - Gespräche

Paradiesgärten

Christian Kaiser im kreuz&quer-Gespräch
Das Paradies als Sehnsuchtsort, als Ort der Erlösung und des ewigen Friedens zieht sich wie ein roter Faden durch Kunst, Literatur und Film. In immer wieder neuen Varianten wird davon erzählt. Am Anfang der Bibel wird das Paradies als Garten beschrieben. Was ist die Idee, die Vision dahinter? Wo trifft man auf die Vorstellung des Paradiesgartens in der Kartause Ittingen? Ein Vorgeschmack auf den Himmel?
Mit Christian Kaiser begeben wir uns auf eine Spurensuche. Er ist Dichter, Schriftsteller und Journalist.
Mittwoch, 1. märz 2023, 19.30 Uhr, Livestream
 


Altes Gemüse neu entdeckt

Robert Zollinger im kreuz&quer-Gespräch
Im Samensortengarten von Hortiplus in der Kartause Ittingen wird Saatgut von wertvollen Kulturpflanzen geerntet und wieder ausgesät. Gemüse, die schmecken und sättigen, Kräuter, die duften und heilen, Blumen, die leuchten und erfreuen. Robert Zollinger erzählt, wie der Samensortengarten einen wichtigen Beitrag leistet zur Erhaltung und Verbreitung seltener und verschwundener Sorten. Die Förderung der Biodiversität trägt auch zur Bewahrung der Schöpfung bei.
Mittwoch, 3. Mai 2023, 19.30 Uhr, Livestream